Schlagwort: Atomkrieg

UMFRAGE: Russland ordnet Мobilmachung an. Was nun?

Russland ordnet knapp sieben Monate nach Beginn des Krieges gegen die Ukraine Teilmobilmachung an. Der Präsident Wladimir Putin sagte, dass Russland alle Mittel einsetzen werde, um seine territoriale Unversehrtheit zu schützen. Er  hat das strategische Nukleararsenal bereits in erhöhte Bereitschaft versetzen lassen zur Abschreckung für die Nato, sich in der Ukraine einzumischen.

Ob es einen großen Krieg geben wird? Wie wird der Westen auf die Annexion ukrainischer Gebiete reagieren? Geschieht jetzt etwas Neues, das sich von der Situation im Jahr 2014 unterscheidet?

Einige Fragen haben wir an die Leute in Berlin gestellt.

Und was denken Sie darüber? Teilen Sie Ihre Gedanken mit uns in den Kommentaren! Danke.

Vertuschungsaktion für eine militärische Niederlage

Es war ein nervöser Tag. Putin ließ alle auf seine Rede warten (gehen wir davon aus, dass er noch am Leben ist), wahrscheinlich um die Situation weiter anzuheizen. Da Herr Präsident wusste, dass seine Rede bei der UN-Sitzung beantwortet werden würde, beschloss er einfach, den Spielzug auszulassen, wie bei einem Brettspiel. Bis jetzt hält er (oder jemand anderes) nur die Zeit an.

Selbst wenn anstelle einer speziellen Militäroperation nun ein ausgewachsener Krieg, volle Mobilisierung und der Ausnahmezustand ausgerufen werden – selbst das wird nur ein Theater sein.

Alle haben sich abgewandt, niemand will sich mit einem vor kurzem noch so unbesiegbaren Staat auseinandersetzen. Alle haben auf die Rechtswidrigkeit der von Russland angekündigten Referenden hingewiesen: Deutschland, die Vereinigten Staaten, sogar die Türkei fordert die Rückgabe der illegal annektierten Gebiete.

Unter den derzeitigen Umständen gibt es keine gute Lösung. Bedingungslos zu kapitulieren ist irgendwie unangenehm. Daher wird beschlossen, eine Reihe von Vorbehalten zu fordern. Die Situation bis zum absoluten Maximum eskalieren lassen und dann erst zu verhandeln beginnen. Wie eskaliert man? Drohungen, nukleare Erpressung, mit denen Russland hofft, in der Welt eine Hysterie auszulösen, nach der es möglich sein wird, die Welt glaubhaft „vor einer nuklearen Katastrophe zu retten“.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass der amtierende Präsident apoplektisch wird. Oder er wird angesichts seiner Bereitschaft, „den roten Knopf zu drücken“, sanft von seinen Aufgaben entbunden werden. Vielleicht wird das Imperium zunächst von einer Gruppe von Genossen, wie Solotow, Patruschew, Prigoschin, vielleicht auch jemand anderem, in Form eines neuen Staatliches Komitees für den Ausnahmezustand übernommen. Sie werden wahrscheinlich anfangen, ihn aufzuteilen, der gleiche Kaukasus wird wahrscheinlich an Kadyrow gehen.

Die Mobilisierung wird wahrscheinlich nur teilweise erfolgen, es wird eine Ablenkungstherapie sein.

Wir haben den Eindruck, dass es keinen Grund zur Sorge gibt.

Der Westen verbreitet beruhigende Informationen über eine Verlangsamung der militärischen Operationen seitens der Ukraine. Auch die Ukraine ist daran interessiert. Dies könnte auf eine baldige erfolgreiche Militäroffensive hindeuten.

Was die gemeinsamen Verteidigungskräfte der EU und der NATO betrifft, so sollten sie nach mehr als sechs Monaten militärischen Einsatzes jetzt in voller Alarmbereitschaft sein, um sich keine Sorgen zu machen.

Die Drohung mit einem Atomangriff sollte nur dazu dienen, die Dinge aufzuwärmen, damit hinterher jemand daherkommt und dem Drachen mit den Worten „Ich habe die Welt gerettet“ den Fuß auf die Brust setzt. Wer es sein wird, ob es eine einzelne Person oder eine Gruppe sein wird, ist jetzt nicht wichtig.

Vielleicht ist jemand daran interessiert, den echten Präsidenten zur Weißglut zu bringen. Ihn einfach zu Fall zu bringen – nervös nach einem Knopf zu greifen – und ihn zu entfernen. Eine echte nukleare Bedrohung setzt alle Hände frei, innen und außen.

Kurz gesagt, es ist wahrscheinlich, dass wir Zeuge einer Vertuschungsaktion für eine militärische Niederlage und einer Vernebelung des Machtwechsels werden.

Illustration: Midjourney
Umfrage Atomkrieg 21.07.22

UMFRAGE: Haben Sie Angst vor einem Atomkrieg?

Unsere Umfrage (21.07.2022): Glauben Sie an den Einsatz von Atomwaffen? Haben Sie Angst vor einem Atomkrieg?

Schreiben Sie uns, was Sie über die Möglichkeit des Einsatzes von Atomwaffen denken, besteht eine Gefahr? Glauben Sie, dass sie echt ist? Sind Sie persönlich über einen Atomschlag besorgt? Oder haben Sie bereits einen kleinen Bunker für Ihre Familie gekauft und haben keine Angst?